Medienschau

Die Geschäftsstelle sozialinfo.ch bewirtschaftet eine umfassende Datenbank mit täglich aktualisiertem Fachwissen für die Soziale Arbeit. Die Datenbank beinhaltet mehr als 48'000 Einträge von 2005 bis heute. 

ZHAW Departement Soziale Arbeit

Aktualisierte Bestandesaufnahme und Entwicklungen dschihadistischer Radikalisierung in der Schweiz

Aufdatierung einer explorativen Studie zu Prävention und Intervention; Schlussbericht Juni 2019

Ausgehend von der Studie «Hintergründe dschihadistischer Radikalisierung in der Schweiz» (Eser Davolio et al. 2015 mit einem Sample von 66 Dschihadreisenden) werden der Forschungsstand und die aktuelle Datenlage mit einem erweiterten Sample von dschihadistisch motivierten Personen analysiert.

DeFacto

„Woher kommst du wirklich?“ - Zugehörigkeit und Geschlecht in der Stadt Zürich

Unter dem hashtag #vonhier wird zurzeit in deutschsprachigen Medien teils hitzig darüber debattiert, wie die Frage nach der Herkunft interpretiert werden soll. Unsere Forschung zeigt auf, dass Erfahrungen von Personen, die als Kinder von Migrant*innen in der Schweiz aufwuchsen, nicht individuell sind, sondern oft von gesellschaftlich verankerten Grenzziehungen geprägt sind. Es offenbart sich ein Selbstbild der Schweiz, nach dem Ethnizität und Geschlecht wichtige Prinzipien von Zugehörigkeit sind.

ZHAW Departement Soziale Arbeit

Kindgerechte Unterbringung und Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden in den Zentren des Bundes

Ein interdisziplinäres Forschungsteam der ZHAW hat das Pilotprojekt zur kindes- und altersgerechten Unterbringung und Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden (UMA) in den Zentren des Bundes systematisch evaluiert.

Kanton Basel-Stadt

Monitoring Sucht 2019

Der Monitoringbericht 2019 erscheint in einem neuen frischen Layout und gliedert sich weiterhin in zwei Teile. Der erste Teil widmet sich aktuelle suchtpolitischen Themen im Kanton Basel-Stadt. Im zweiten Teil liefert der Bericht Kennzahlen aus dem Jahr 2018 zur Nutzung des kantonalen Suchthilfeangebots in den Bereichen Therapie und Schadensminderung sowie einen Überblick zu den kantonalen Aktivitäten im Bereich der Prävention und Repression.

Sucht Schweiz

Weltflüchtlingstag: Unterstützung für Asylsuchende bei Suchtproblemen

Der Weltflüchtlingstag vom 20. Juni erinnert an die besondere Situation der Flüchtlinge. Menschen, die Asyl beantragen, sind verletzlich in ihrer psychischen Gesundheit und hinsichtlich des Suchtmittelkonsums. Doch die Suchtprävention erreicht Asylsuchende bis heute zu wenig. Diese Lücke schliesst Sucht Schweiz dank einer Zusammenarbeit mit Fachkräften im Asylbereich.

GF CH

MigrantInnen leben gesund im Alter (MIGA)

Ein Themenschwerpunkt von Gesundheitsförderung Schweiz ist das Erreichen von älteren Menschen, welche sozial benachteiligt sind. Das Pilotprojekt MIGA soll die Gesundheitskompetenz von Migrantinnen und Migranten ab 65 Jahren im Bereich der psychischen Gesundheit stärken und sie sowie ihre Angehörigen mit den bestehenden Entlastungs- und Unterstützungsangeboten vertraut machen.

NZZ Online

Das Gericht spricht eine Sterbehelferin vom Vorwurf der vorsätzlichen Tötung frei – es ist ein wegweisendes Urteil

Die Baselbieterin Erika Preisig hatte eine psychisch kranke Frau in den Tod begleitet. Angeklagt wurde sie, weil sie nicht wie vorgeschrieben zuvor ein psychiatrisches Fachgutachten eingeholt hatte.

Alle Suchresultate sehen? Nicht nur die der letzten 14 Tage?

Login

Sie sind noch nicht Mitglied?

Mit einer Mitgliedschaft oder einem Jahresabonnement «Fachwissen» erhalten Sie Zugriff auf diese passwortgeschützte Dienstleistung.