Für Sie gesammelt und aufbereitet

Aus einer übergeordneten Sicht stellt die Geschäftsstelle sozialinfo.ch relevante Fachinformationen zur Sozialen Arbeit und der Sozialpolitik in der Schweiz zusammen.

Berner Fachhochschule BFH, Soziale Arbeit

Stress und fehlende Entwicklungsmöglichkeiten bei der Arbeit

Stress und psychosoziale Belastungen am Arbeitsplatz nehmen weiter zu. Arbeitnehmende verlieren vermehrt die Hoheit über ihre Arbeitszeiten. Und an manchen Orten mangelt es seitens Arbeitgeber an der Unterstützung für Weiterbildungen. Dies sind die Ergebnisse des fünften «Barometers Gute Arbeit».

Schweiz am Wochenende

Parallelen zum Fall «Carlos»: Ein Verwahrter erzählt, weshalb er die Therapie verweigert

Wenn sich Brian K. alias Carlos nicht behandeln lässt, droht ihm ein Leben hinter Gittern. Was passiert, wenn man sich dem Psychiater verweigert, zeigt die Geschichte von Maik B. Er sitzt deshalb in der Verwahrung. Der Räuber, Erpresser und Waffennarr erzählt, warum er lieber eingesperrt bleibt als mit den Behörden zu kooperieren.

knoten & maschen

Gender in der Offenen Jugendarbeit

Geschlecht ist noch immer ein sozialer Platzanweiser und stellt Jugendliche vor die Herausforderung, ihre eigene Identität auf der Suche nach Zugehörigkeit und Anerkennung zu entwickeln. Ein ethnographisches Forschungs- und Weiterbildungsprojekt untersucht zusammen mit Fachpersonen der Offenen Jugendarbeit wie sich Geschlecht in deren Praxis zeigt und wie Handlungsalternativen etabliert werden können.

SECO

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Oktober 2019

Registrierte Arbeitslosigkeit im Oktober 2019 - Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Oktober 2019 101’684 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 2’586 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,1% im September 2019 auf 2,2% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 5’631 Personen (-5,2%).

Suizidalität am Arbeitsplatz

Prävention und Krisenintervention

Das essential bespricht Aspekte des Suizidrisikos im Unternehmen und stellt Präventionsmassnahmen und Massnahmen zur Krisenintervention vor. Der Autor und die Autorin führen Techniken wie das Containing ein und diskutieren den Umgang mit emotionalen Reaktionen wie Hoffnungslosigkeit, Ohnmachtsgefühle oder Autoaggressivität. Psychoanalytisches Hintergrundwissen und ein kulturgeschichtlicher Überblick zum Suizid bereichern den Band.

Flucht. Migration. Pädagogik

Willkommen? Aktuelle Kontroversen und Vorhaben

  Zunächst wird der Umgang mit Einwanderung beleuchtet sowie eine Fassung der Begriffe Zugehörigkeit und Integration vorgenommen. Anschliessend werden in den Spannungsfeldern „Religion“, „Bildung“, „Interkulturelle Kommunikation“ und „Arbeit“, „Menschenrechte“ und „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ Herausforderungen und Chancen diskutiert, die sich aus den Migrations- und Fluchtbewegungen national und international ergeben.  

Wer ist ein Flüchtling?

Grundlagen einer Soziologie der Zwangsmigration

Flucht ist ein gesellschaftliches Konfliktfeld in einer global ungleichen Welt. Die Berufung auf menschenrechtliche (universelle) Werte tritt zugunsten nationalstaatlicher (partikularer) Interessen zunehmend in den Hintergrund. Globale Ungleichheiten führen dazu, dass Migration für viele die einzige Chance ist, unerträglichen Lebensbedingungen in ihren Herkunftsländern zu entkommen. Die Zielländer reagieren mit Abwehrmassnahmen: Humanitäre Überlegungen verlieren zugunsten nationalstaatlichen politischen Interessen an Bedeutung.

Alle Suchresultate sehen? Nicht nur die der letzten 14 Tage?

Login

Sie sind noch nicht Mitglied?

Mit einer Mitgliedschaft oder einem Jahresabonnement «Fachwissen» erhalten Sie Zugriff auf diese passwortgeschützte Dienstleistung.