Medienschau

Die Geschäftsstelle sozialinfo.ch bewirtschaftet eine umfassende Datenbank mit täglich aktualisiertem Fachwissen für die Soziale Arbeit. Die Datenbank beinhaltet mehr als 48'000 Einträge von 2005 bis heute. 

NZZ Online

Das Milizsystem basiert auf der Einsicht, dass es den perfekten Staat in einer freiheitlichen Gesellschaft nicht geben kann

Republik kommt von Res publica. Die Miliz-Schweiz nimmt die Republik sozusagen beim Wort. Indem es die Bürger in die Pflicht nimmt, erzeugt das Land unablässig Öffentlichkeit und damit sich selbst: tagaus und tagein, kurz und langfristig, in Gümligen oder Zofingen genauso wie in der einen und keineswegs unteilbaren Nation.

Schlüsselerfahrungen

Supervision im therapeutischen Strafvollzug

In Einrichtungen der Justiz, die neben dem Vollzug von Strafe, auch Therapie realisieren sollen, arbeiten therapeutische Teams in einem Spannungsfeld. Sie werden nicht nur mit schwierigen Insassen, sondern auch mit Bedingungen konfrontiert, die sich aus strukturellen Widersprüchen der Institution ergeben. Soll das Projekt der Resozialisierung greifen, muss das Zusammenspiel von Therapie und Strafe gewährleistet werden.

Neue Praxis

Neue praxis - Heft 1/2019

Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik

Beiträge Wilfried Hosemann: Soziale Arbeit und Moderne – Plädoyer für eine konfliktfähige Profession Peter Hammerschmidt/Anne Hans/Melanie Oechler/Uwe Uhlendorff: Heimerziehung in der Adenauer Ära – Über die Heimreformdiskussionen und Reformblockaden Heinz Messmer/Lukas Fellmann/Marina Wetzel/Oliver Käch: Sozialpädagogische Familienhilfe im Spiegel der Forschung – Bestandsaufnahme und Ausblick Lisa Dauer/Gitta Scheller: Geschmackssensibilität im Feld der niedrigschwelligen Sozialen Arbeit? Befunde einer explorativen Studie mit Nutzenden Claudia Hensberg: Entwicklung einer Kategorien-Matrix für nicht-einvernehmliche sexuelle Handlungen

Deutsche Liga für das Kind

Frühe Kindheit 2/19

Das Recht des Kindes auf Privatsphäre Kinder. Bilder. Rechte, Wie Kinderrechte in der digitalen Welt durch die Eltern alltäglich und ungewollt beeinträchtigt werden (Nadia Kutscher) „Ich sehe was, was du auch siehst“, Wie wir die Privatsphäre von Kindern im Netz neu denken sollten und was Kinder möglicherweise dabei stärkt – ein kinderrechtlicher Impuls (Ingrid Stapf) Das Recht des Kindes auf Privatsphäre in einer digitalisierten Lebenswelt (Jutta Croll)

Gemeinsam leben 3/2019 - 10 Jahre UN_Behindertenkonvention in Deutschland - Eine kritische Bilanz

Stand der Umsetzung und Ansatzpunkte für die Teilhabe- und Bildungsforschung in der kommenden Dekade Auf dem Weg zu einem inklusiven Schulsystem? Ein Überblick über die Entwicklung inklusiver Entwicklung in den Bundesländern Inklusiver Arbeitsmarkt?  Eine Bilanz zehn Jahre nach Inkrafttreten der Behindertenrechtskonvention

AvenirSocial

SozialAktuell Juli 2019: Verschuldung

Zuerst da­ mals, als Lehrling bei einer Bank, wo ich zugegebenermassen Freude daran hatte, Betreibungen einzuleiten, und mich auf der Seite der Stärkeren wohlfühlte. Ein Umstand, für den ich mich bis heute zuweilen schäme. Später dann, als Sozialarbeiter während meiner Tätigkeit in der Schuldenberatung, in der ich leidenschaft­ lich Forderungen wegverhandelte und mich die Auseinander­ setzung mit genau dieser Macht des Gläubigers vielfach an den Rand der Verzweiflung führte.

BJ

#prison-info 1/2018: Kinder von Inhaftierten

Kinder sollen die Beziehung zu ihren straffällig gewordenen Vätern und Müttern aufrechterhalten können. Die Inhaftierten sollen ihrerseits unterstützt werden, auch im Gefängnis soweit als möglich ihre Rolle als Eltern wahrzuneh-men. Dies regt die neue Empfehlung über die Kinder von Inhaftierten an, die das Ministerkomitee des Europarates am 4. April 2018 verabschiedet hat

Alle Suchresultate sehen? Nicht nur die der letzten 14 Tage?

Login

Sie sind noch nicht Mitglied?

Mit einer Mitgliedschaft oder einem Jahresabonnement «Fachwissen» erhalten Sie Zugriff auf diese passwortgeschützte Dienstleistung.