Medienschau

Die Geschäftsstelle sozialinfo.ch bewirtschaftet eine umfassende Datenbank mit täglich aktualisiertem Fachwissen für die Soziale Arbeit. Die Datenbank beinhaltet mehr als 48'000 Einträge von 2005 bis heute. 

SGB

Bundesgericht zementiert Diskriminierung von LGBTI-Arbeitnehmenden

Fehlurteil negiert gesellschaftliche Realitäten

In einem kürzlich publizierten Urteil hat das Bundesgericht die Beschwerde eines schwulen Armeeangestellten abgewiesen. Der SGB kritisiert die damit einhergehende, viel zu enge Interpretation des Gleichstellungsgesetzes. Es besteht nun dringend politischer Handlungsbedarf.

SGB

Temporärarbeit mit schärferen Massnahmen eindämmen

Das Phänomen Temporärarbeit hat in der Schweiz beunruhigende Ausmasse angenommen: seit 1995 hat sich der Anteil dieser potenziell prekären Beschäftigungsform am gesamten Arbeitsvolumen auf 2.6 Prozent verfünffacht. Obwohl es 2012 gelungen ist, mit einem Gesamtarbeitsvertrag für die temporär Angestellten wichtige Fortschritte zu erzielen, ist die Zunahme der Temporärarbeit besorgniserregend.

NZZ Online

Einwanderer und Expats machen einen Viertel der Schweizer Bevölkerung aus: Wer sind sie?

Über zwei Millionen Menschen in der Schweiz sind Ausländer. Einige sind sehr mobil, doch ein grosser Teil ist gekommen, um zu bleiben. Eine grossangelegte Umfrage des nationalen Forschungsschwerpunktes für Migration und Mobilität (NCCR) erlaubt interessante Aufschlüsse darüber, wer und was dahintersteckt.

Symbolik in der psychodynamischen Therapie von Kindern und Jugendlichen

Symbole können in ihrer bildhaften Bedeutung mehr aussagen als viele Worte. Im therapeutischen Prozess erlauben sie, wenn sich ihre Bedeutung entschlüsselt, ein vertieftes Verständnis der kindlichen Psyche. Das vorliegende Buch möchte über die Interpretation von Symbolen des täglichen Lebens, der Natur, aber auch des kindlichen Spiels, die heilenden Kräfte der Psyche betonen, die sich über ein Verstehen des Symbols aktivieren lassen.

Resilienz

Resilienz – die Stärkung der seelischen (und körperlichen) Widerstandskraft – gewinnt in Forschung und Praxis an Bedeutung. Die beiden Autoren führen in relevante Themengebiete wie Prävention, Risiko­ und Schutzfaktorenkonzept sowie Salutogenese ein und beschreiben Programme in Kindertageseinrichtungen und Schulen, mit denen Fachkräfte die Resilienz von Kindern fördern können.

HEKS Hilfswerk

Freiwilliges Engagement für Geflüchtete in der Schweiz

Ergebnisse einer repräsentativen Studie

Die Integration von Flüchtlingen ist nicht denkbar ohne den grossen Einsatz von zahlreichen Freiwilligen in der ganzen Schweiz. Eine repräsentative Studie, die im Auftrag des Hilfswerks der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS) durchgeführt wurde, zeigt nun erstmals die Dimension und das Potenzial der Freiwilligenarbeit im Flüchtlingsbereich auf.

idw

Sex ist immer ein Thema – auch im hohen Alter

Studie untersucht sexuelle Aktivität, sexuelle Gedanken und Intimität im Alter.

Sex im Alter wird häufig als Tabuthema angesehen. Vielleicht ist das ein Grund, warum es bisher kaum Forschung dazu gibt. Im Rahmen der Berliner Altersstudie II (BASE-II) analysierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nun Daten von 60- bis 80-Jährigen mit Blick auf ihre sexuelle Aktivität, sexuelle Gedanken und Intimität.

Menschenwürde – Menschenrechte – Soziale Arbeit

Die Menschenrechte vom Kopf auf die Füsse stellen

Das Buch ist für jene geschrieben, die zur Kenntnis nehmen möchten, wie es zur Vorstellung von Sozialer Arbeit kam, die sich in ihrem professionellen, insbesondere ethischen Selbstverständnis an den Menschenrechten orientiert; die irrtümlicherweise die Allgemeine Menschenrechtserklärung von 1948 als „Kolonisierungsprojekt des Westens“ betrachten; die wissen möchten, wie Menschenwürde begründet und erfahrbar wird und Menschenrechte in der Praxis dank Zivilcourage sowohl innerhalb als auch ausserhalb der Organisationen des Sozialwesens praktisch umgesetzt werden können.

PINK CROSS Schweizerische Schwulenorganisation

Schweiz nur noch auf Platz 27!

Während in vielen Ländern Europas die LGBTI-Rechte verbessert werden, sind diese in der Schweiz weiterhin unter Druck. Nur noch gerade 29% der Kriterien von ILGA-Europe erfüllen wir. Das heisst, die Schweiz fällt von Platz 22 auf den beschämenden Platz 27 (von 49 Ländern). Schuld an dieser Verschlechterung hat auch das neuste Bundesgerichtsurteil, welches festhält, dass Schwule und Lesben bei Diskriminierungen am Arbeitsplatz nicht durch das Gleichstellungsgesetz geschützt sind.  

Alle Suchresultate sehen? Nicht nur die der letzten 14 Tage?

Login

Sie sind noch nicht Mitglied?

Mit einer Mitgliedschaft oder einem Jahresabonnement «Fachwissen» erhalten Sie Zugriff auf diese passwortgeschützte Dienstleistung.