Für Sie gesammelt und aufbereitet

Aus einer übergeordneten Sicht stellt die Geschäftsstelle sozialinfo.ch relevante Fachinformationen zur Sozialen Arbeit und der Sozialpolitik in der Schweiz zusammen.

NZZ Online

Aus der Hoffnung auf schnelles Geld wurde für Leihmütter in Kambodscha eine jahrelange finanzielle Belastung

Das Leihmuttergeschäft in Kambodscha blühte, bis die Regierung vor eineinhalb Jahren einschritt. Leihmütter, die ihre Kinder dem Auftraggeber übergeben, machen sich wegen Kinderhandels schuldig. Ihnen drohen lange Haftstrafen. Geschont wird nur, wer sich bereit erklärt, das Kind aufzuziehen.

rubikon

Die Manipulations-Phrase

Ein Kind zu loben, dem etwas gelungen ist und das in seiner Entwicklung einen Fortschritt erzielt hat — was sollte dagegen einzuwenden sein? Nun, mit Lob wie mit Tadel erklärt sich ein Erwachsener zur richterlichen Instanz, vor deren Auge ein Kind zu bestehen hat. Kinder verlernen, ihrem eigenen Urteil zu vertrauen und werden im schlimmsten Fall abhängig von immer höheren Dosierungen des Suchtstoffs Lob. 

Jugendhilfeportal.de

Brailleschrift ist grundlegend für Bildung und Integration

Ein kürzlich abgeschlossenes Kooperationsprojekt der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik Zürich (Schweiz) zeigt, dass die Blindenschrift nach wie vor wesentlich für die gesellschaftliche Integration von blinden und sehbehinderten Menschen ist. Die Studie veranschaulicht zudem, dass die Betroffenen vergleichbare Rechtschreibkompetenzen haben wie Menschen ohne Sehbeeinträchtigung. Das Projekt weist auch nach, dass Textzugänge mittels assistiver Technologien die Punktschrift in Papierform sinnvoll ergänzen, aber nicht ersetzen.

Fluchtmigrationsforschung im Aufbruch

Methodologische und methodische Reflexionen

Im Fokus dieses Sammelbandes steht die Auseinandersetzung mit methodologischen und methodischen Herausforderungen von Forschungen im Kontext von Flucht und Migration. Die Suche nach kritischen Forschungszugängen, die zu einer Überwindung der Reproduktion rechtlich-politischer und diskursiver Zuschreibungen sowie ihrer ethnisierenden und homogenisierenden Kategorien beitragen, ist das gemeinsame zentrale Anliegen der Beiträge. Fluchtmigrationsforschung geht es darum kritisch-reflektierend zu verstehen, welche Dynamiken globale Flucht- und Migrationsbewegungen gesellschaftlich, sozial und individuell entfalten.

rausch - Heft 2019-2

Wiener Zeitschrift für Suchttherapie

Migration und Sucht. Erfahrungen aus der Versorgung suchtmittelkonsumierender geflüchteter Menschen Suchtprävention versus Präventionsideal. (Wie) macht Suchtprävention bei unbegleiteten jugendlichen Geflüchteten Sinn? Jugendliche und junge Erwachsene mit Fluchterfahrung im Beratungssetting der Suchtberatung Kö *Schanze in Hamburg

Barbara Budrich Verlag

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 1-2019

Freie Beiträge

Freie Beiträge: Youth Cultural Participation and Space Techniken der Transparenz in der Sorge um Kinder Rückzugs- und Kommunikationsnischen für Jugendliche Nahräumliche Netzwerke als Ressource für die Zukunftsplanung Schutzfaktoren bei Kindern vor dem Übergang in die Sekundarstufe Potential von Alltagssituationen für die frühe sprachliche Bildung Kurzbeitrag: Nicaragua: Eine Jugend im Aufstand        

Praxiswissen Geriatrie

Ältere Menschen multiprofessionell begleiten

Mit dem Alter kommen häufig Krankheit, Pflege- und Therapiebedarf. Die Heilung oder Linderung der Leiden gelingt der Geriatrie durch das Zusammenwirken Vieler: das multiprofessionelle Team. Pflege und Therapie, Medizin und andere Professionen arbeiten Hand in Hand, um älteren Patienten Autonomie und Lebensqualität (wieder) zu ermöglichen. Welche Konzepte und Methoden kommen dabei zur Anwendung, wie wird gemeinsam geplant, durchgeführt und evaluiert?

Der demographische Wandel

Mythos - Illusion - Realität

Die "demographische Frage" ist der Angstmacher in öffentlichen Debatten: Sei es die Diskussion um die Renten, die Altersarmut oder die Einschätzung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit Deutschlands - immer spielt die Demographie zur Begründung und Beantwortung der mit diesen Themenfeldern verbundenen Fragen eine wichtige Rolle.

Weibliche Genitalbeschneidung

Ein Leitfaden für die professionelle Beratung im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich

Weibliche Genitalbeschneidung ( FGM / FGC ) ist ein Thema, mit dem Fachpersonen des Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereichs nicht erst in jüngster Zeit konfrontiert sind. Diese kulturelle Tradition verschiedener afrikanischer Gesellschaften, einiger Communities im Vorderen Orient und in Indonesien ist eine Herausforderung für die professionelle an den Menschenrechten orientierte Beratungsarbeit in der Schweiz.

Digitale Medien, Partizipation und Ungleichheit

Eine Studie zum sozialen Gebrauch des Internets

Steffen Rudolph widmet sich in seiner Studie der empirischen Untersuchung digitaler Ungleichheiten mit dem besonderen Fokus auf Partizipation im Internet. Vor dem Hintergrund einer an Pierre Bourdieu anknüpfenden Perspektive zeigt sich, dass nicht nur der Zugang, sondern auch der unterschiedliche Gebrauch des Internets deutlich von der sozialen Position der Akteure abhängig ist und bei der aktiven Gestaltung des Internets Benachteiligung sowie Exklusion drohen.

Alle Suchresultate sehen? Nicht nur die der letzten 14 Tage?

Login

Sie sind noch nicht Mitglied?

Mit einer Mitgliedschaft oder einem Jahresabonnement «Fachwissen» erhalten Sie Zugriff auf diese passwortgeschützte Dienstleistung.