Vermögensverwaltung und Vermögensanlagen im KES-Recht



Weiterbildungsbeschrieb

Inhalt:

Bei der Vermögensanlage für beistandschaftlich betreute Personen hat die Sicherheit der Anlagen einen höheren Stellenwert – u.a. wegen der strengen Verantwortung – als bei der privaten Vermögensanlage oder bei ausschliesslich wirtschaftlich orientierten Anlagen. Zusätzlich sind gesetzliche Bestimmungen und individuelle Richtlinien für die Anlage und die professionelle Bewirtschaftung von beistandschaftlich verwaltetem Vermögen sowie individuelle Regelungen der Zugriffs- und Verwaltungsbefugnisse einzuhalten. Diese Ausgangslage verlangt nicht nur Professionalität in der Anlagestrategie und in der Risikoüberwachung, sondern auch eine fachliche Begleitung und die Berücksichtigung der individuellen Ausgangslage. Häufig wird damit eine Bank beauftragt. Diese nicht selten aus Bequemlichkeit getroffene Regelung birgt jedoch eine erhebliche Interessenkollision. So ist die Neutralität in den Anlageberatungen und -entscheidungen sowie die unabhängige Risikoüberprüfung der bei den Banken liegenden Guthaben und Anlageprodukte nicht immer sichergestellt. Es ergeben sich häufig Interessenskonflikte zum Nachteil der betreuten Personen, zum Beispiel beim Umgang mit Retrozessionen. Aktuelle Gerichtspraxis und Bearbeitung von Fallbeispielen.

Zielgruppe: KESB-Revisorate, Berufsbeistandschaften, Private Mandatsträger

Datum: 23.10.2020

Kosten: CHF 490.– inkl. Kursunterlagen und Verpflegung am Kurstag


Kontaktdaten

Institutionnamen
Casa Solaris
Strasse
Herisauerstrasse 40
PLZ/ Ort
9200 / Gossau

Kanton(e)
St. Gallen