Gruppendynamisches Training: Sensitivity Training Person und Gruppe



Fachseminarbeschrieb

Ein klassisches T-Gruppen-Training, welches 1947 unter Kurt Lewin als Sensitivity-Training entwickelt wurde. Es stärkt die Kompetenzen, die in der heutigen Teamarbeit besonders wichtig sind: Partizipation, Selbststeuerung, Umgang mit Vertrauen.

Der Schlüssel zur Selbstorganisation von Gruppen ist die Fähigkeit zur «Selbstdiagnose in Gruppen». Erleben Sie das 1947 unter Kurt Lewin entwickelte Sensitivity-Training! Es ist bis heute Ausgangspunkt gruppendynamischen Experimentierens und Arbeitens. Erhöhen Sie Ihr Bewusstsein darüber, wie andere Sie sehen und erlangen Sie die Fähigkeit, sich selbst anderen gegenüber klarer zu verhalten. Überprüfen Sie kritisch Ihre Verhaltensmuster und erproben Sie in der Sicherheit dieses Settings andere, wirksamere Handlungsmodelle, so dass Sie Ihre Ziele sicherer erreichen. Im Vordergrund stehen die prozessorientierten Methoden der Gruppendynamik.


Kontaktdaten

Institutionnamen
Hochschule für Soziale Arbeit FHNW
Strasse
Riggenbachstrasse 16
PLZ/ Ort
4600 / Olten

Kanton(e)
Solothurn