CAS Unterrichtscoaching & Intervention



Weiterbildungsbeschrieb

CERTIFICATE OF ADVANCED STUDIES - LEHRGANG „MODUL 1“

Lösungsoientierte Interventionen in schwierigen Unterrichtssituationen - Systemische Ansätze in Schulen

Ausgangslage

Die Komplexität für PädagogInnen und Schulen hat im Bereich von „sozialen" Herausforderungen zugenommen. Dies obwohl die Unterrichtsmethodik an Vielfältigkeit, Kreativität und Professionalität gewonnen hat und die Förderpädagogik erweitert wurde. Der systemische Ansatz bietet für die Steuerung von Sozialverhalten hilfreiche Denkmodelle und vielfältige Werkzeuge, die auch zeitgemässen Anforderungen an Fairness und Anerkennung gerecht werden. Statt auf Macht und Autorität zur Durchsetzung von Regeln baut er auf die Stärken der Kooperation und der Beziehungen. Das systemische Denken bietet eine oftmals hilfreiche Sichtweise auf Verhalten, das als störend oder schwierig empfunden wird. Das macht systemisches Handeln konsequent ziel- & lösungsorientiert. Systemisches Verständnis festigt eigene Stärken und entwickelt die Kraft positiver Erwartungen.

Zielgruppe

Lehrerinnen und Lehrer, Heilpädagoginnen, Schulpsychologen (Erziehungsberatung, Kinder- & Jugendpsy.), Schulsozialarbeiterinnen, Schulleiter & Beraterinnen in Schulen.Personen mit Erfahrung im Schulumfeld und mit Interesse an einer Qualifikation als Spezialistin für anspruchsvolle Klassen.

Die heterogene Zusammensetzung der Zielgruppe spiegelt die Realität und wird gleichzeitig als Lernelement genutzt, die Kompetenz in der Schule zu stärken.

Ziele

Die Lernenden...

  • sind vertraut mit dem systemischen Denken und erkennen vernetzte Beziehungen als Grundlage von tragfähigen Perspektiven
  • trainieren die wertschätzende und lösungsorientierte Gesprächsführung
  • können einen Werkzeugkasten im Umgang mit anspruchsvollen Situationen in Klassen anwenden
  • führen in den Klassen mit Klarheit in einem dialogischen Stil aufgrund eigener Stärken
  • unterstützen soziale Kooperation und stellen gerade dadurch den Raum für konstruktive Lernprozesse in den Klassen her
  • entwickeln ihre Praxis konkret weiter – anhand von Beispiele mit Schülerinnen und Schülern
  • erfahren kollegiales Feedback und Selbstfürsorge als Ressource 

Trägerschaft

Zentrum für systemische Therapie und Beratung ZSB Bern in Kooperation mit der Universität und der PH Fribourg

Infoanlass: Mittwoch, 1.04.2020, 18.00 Uhr, und Donnerstag, 2.07.2020, 18.00 Uhr


Kontaktdaten

Institutionnamen
Zentrum für systemische Therapie und Beratung, ZSB Bern
Strasse
Villettemattstrasse 15
PLZ/ Ort
3007 / Bern

Kanton(e)
Bern