Inhalt - Home

Ihr Dienstleistungsunternehmen im Sozialbereich



Das Internetportal sozialinfo.ch vernetzt die verschiedenen Akteure im Sozialwesen Schweiz und recherchiert für Sie täglich aktuelle Informationen und Fachwissen aus dem Sozialbereich. Der Verein sozialinfo.ch bietet neben den Vereinsmitgliedschaften verschiedene Dienstleistungen für Soziale Institutionen und Profis aus dem Sozialbereich an. Suchen Sie unsere aktuellen Vereinsinformationen?

 




  • FGM/C:
    weibliche Genitalbeschneidung in der Schweiz

    Auf der Welt leben mehr als 125 Millionen beschnittene Mädchen und Frauen. Davon wohnen ungefähr 10'000 Frauen und Mädchen in der Schweiz. Auch heute noch werden weibliche Genitalverstümmelungen und -beschneidungen vorgenommen, hauptsächlich in 29 Ländern Afrikas und des Nahen Ostens. Die Fortführung dieser Praktiken macht in der Schweiz nicht grundsätzlich Halt. Fachleuten, die mit Betroffenen konfrontiert sind, fehlt oft das nötige Wissen dazu. Nun hat das SKMR eine hilfreiche Studie zu dieser Problematik veröffentlicht, die Wissen vermittelt und Massnahmen formuliert.

    Mehr


    30. Juli, 2014 - EDA
    Schweiz nimmt an Konferenz gegen Zwangsheirat von Mädchen und Genitalverstümmelung teil

     „Eine Zukunft ohne Genitalverstümmelung und Zwangsheirat von Kindern“. Dieses Ziel steht im Zentrum des „Girl Summit 2014“ (Mädchengipfel), der auf Einladung der britischen Regierung und dem Kinderhilfswerk UNICEF am 22. Juli 2014 in London stattfindet. Als Vertreterin der Schweiz nimmt Botschafterin Nicole Wyrsch, zuständig für menschenrechtspolitische Fragen im Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, am Gipfel teil.


    30. Juli, 2014 - EJPD
    Frauen besser vor Gewalt schützen

    Der Bundesrat will Frauen und Mädchen vor geschlechtsspezifischer Gewalt besser schützen. Er hat deshalb am Mittwoch die Konvention des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt gutgeheissen. Die Konvention schliesst Lücken der Mitgliedstaaten im Strafrecht, bei der Strafverfolgung, bei der Prävention und beim Opferschutz. Die Schweiz wird die sogenannte Istanbul-Konvention in Kürze unterzeichnen.


    30. Juli, 2014 - EJPD
    Ein Zeichen gegen die Verstümmelung weiblicher Genitalien

    Bundesrat setzt neue Strafnorm auf den 1. Juli 2012 in Kraft

    Der Bundesrat hat die neue Strafnorm gegen die Verstümmelung weiblicher Genitalien auf den 1. Juli 2012 in Kraft gesetzt. Die Gesetzesänderung trägt zur Verhinderung und Bekämpfung solcher Praktiken bei.



  • Sozialwesen aktuell

    22. August, 2014 WOZ

    «Die Seele landet im Giftschrank»

    Psychiatrie und Gesellschaft

    Gefährlichkeitsprognosen, Verwahrung, Enthumanisierung: Ein Gespräch mit dem Zürcher Autor und Psychiater Mario Gmür über restaurative Tendenzen in Psychiatrie und...Mehr


    22. August, 2014 AZ

    Bundesrat will Geschlechterselektion unterbinden

    Der Bundesrat will gegen Abtreibungen vorgehen, die einzig erfolgen, weil das Geschlecht des Kindes nicht dem Wunsch der Eltern entspricht. Er beantragt dem Parlament, eine...Mehr


    22. August, 2014 insieme

    IV-Zwischenbilanz

    Die Wirkung der IV-Revision 6a auf die Reduktion der Renten ist gering. Dagegen zeigen die früheren Revisionen 4 und 5 Wirkung. Die Sanierung der verschuldeten IV ist auf gutem...Mehr


    22. August, 2014 SDBB

    Die Lehrstellensuche 2015 hat begonnen

    Alle freien Lehrstellen 2015 auf berufsberatung.ch

    Ab sofort sind alle offenen Lehrstellen der Deutschschweiz für 2015 auf berufsberatung.ch verfügbar. berufsberatung.ch ist das offizielle Informationsportal der Berufsberatung...Mehr


    22. August, 2014 Der Arbeitsmarkt

    Starke Zunahme der physischen Gesundheitsrisiken

    Immer mehr Erwerbstätige klagen über gesundheitsgefährdende Arbeitsbedingungen. Über die Hälfte von ihnen sind von körperlichen Risiken betroffen. Auch psychische Belastungen...Mehr


  • Folgen


           

Aktuelle Stelleninserate

Neue Partnerschaft Stellenportal sozialinfo.ch

Stellenportal RSS Feed

Stellenausschreibungen gibt es auch per RSS-Feed.


Monatliches Mailing

Informationen aus dem Sozialwesen Schweiz bestellen

Leitfaden "Soziale Arbeit und Social Media"