St. Galler Eherechtstagung



Fachseminarbeschrieb

ausgebucht

Die St.Galler Eherechtstagung 2019 vermittelt Updates und Knowhow für entscheidende Phasen in Scheidungs- und anderen eherechtlichen Verfahren: (1) prozessrechtliche Fragen u.a. im Zusammenhang mit der Substanziierung und Noven; (2) Geltendmachen oder Abwehren der Aufrechnung eines hypothetischen Einkommens bei der Unterhaltsfestsetzung; (3) gerichtliche Prüfung und Genehmigung von Scheidungskonventionen und eheschutzrechtlichen Vereinbarungen; (4) Abänderung von Scheidungsurteilen. (5) Ein Referat befasst sich mit güterrechtlichen Fragen wie Vorschlagszuweisung, Zuwendungen unter Lebenden und Hinzurechnungen, welche zugleich Bezüge zum Erb- und Sachenrecht aufweisen. Zwei Referate erörtern spezifische Bezüge der familienrechtlichen Praxis zum Strafrecht und zu Strafverfahren: nämlich (6) Einsatz von Straftatbeständen zum Schutz von Familienangehörigen (wie Vernachlässigung der Unterhaltspflichten oder Vernachlässigung von Kindern) und (7) Umgang damit, dass ein Strafverfahren gegen Familienangehörige oder Wohnungspartner des Klienten/der Klientin läuft. (8) Ein Überblick über die bundesgerichtliche Rechtsprechung der letzten zwölf Monate zum Eherecht rundet die Tagung ab.

Die Tagung ist ein beliebter Treffpunkt für Erfahrungs- und Meinungsaustausch zwischen Referierenden und Teilnehmenden.

Freitag, 29. November 2019, Zürich Marriott Hotel


Kontaktdaten

Institutionnamen
Universität St.Gallen Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis
Strasse
Bodanstrasse 4
PLZ/ Ort
9000 / St. Gallen

Kanton(e)
St. Gallen