Sozial- und Gemeindepsychiatrie


Kontaktmöglichkeiten

Event
Sozial- und Gemeindepsychiatrie
Weiterbildung
Arbeitsfelder
Gesundheitswesen
Methodik
Allgemeine Methodik
E-Mail
zasp.info@sozialpsychiatrie.ch
Kanton(e)
Zürich

Veranstaltungbeschrieb

4-tägiger praxisorientierter Basiskurs 2019


Sozial- und Gemeindepsychiatrie


Während die einzelnen Module der ZASP spezielle Themen zum Gegenstand haben, werden im Basiskurs Sozial- und Gemeindepsychiatrie grundlegende und themenübergreifende Fragen zur sozialpsychiatrischen Arbeit angesprochen.
Der Basiskurs richtet sich an alle interessierten Personen, die mit psychisch erkrankten Menschen arbeiten.
Gleichzeitig ist er ein Pflichtmodul für Teilnehmende am ZASP-Lehrgang.


Was ist Sozialpsychiatrie?
Die soziale Psychiatrie ist weder eine Spezialdisziplin noch eine Alternative zu den Behandlungsformen der klinischen Psychiatrie, sondern ein umfassendes Konzept, das die soziologischen, psychologischen, biologischen und rechtlichen Aspekte einer psychischen Erkrankung berücksichtigt und in die Behandlung mit einbezieht. Sie geht auf die individuellen, familiären und örtlichen sozialen Gegebenheiten psychisch erkrankter Menschen ein und hat zum Ziel, deren Lebenssituation zu verstehen, zu respektieren und zu verbessern (Clausen & Eichenbrenner, 2010).


Die Schweizerische Gesellschaft für Sozialpsychiatrie und die ZASP halten es in der modernen Psychiatrie für besonders wichtig, Haltung und Praxis einer sozialen Psychiatrie weiterhin klar zu vertreten: „ Psychiatrie ist soziale Psychiatrie - oder sie ist keine Psychiatrie!“ (Dörner, 1995)


Ihr Nutzen: Im Basiskurs lernen Sie durch Wissensvermittlung und handlungsorientiertes Lernen, wie aus sozialpsychiatrischer Perspektive mit grundsätzlichen Themen in der Arbeit mit Menschen mit psychischer Erkrankung umgegangen werden kann. Sie vertiefen Ihre professionelle Haltung, aus der heraus Sie PatientInnen grösstmögliche Selbstverantwortung und Würde ermöglichen. Da die ZASP-ReferentInnen nicht nur berufliche Fachleute sind, sondern auch persönliche Betroffenheit und/oder Angehörigen-Erfahrung mitbringen, ist der Lerntransfer  entstigmatisierend, akzeptanz- und empathiefördernd und auf besondere Art nachhaltig.


13. Juni 2019
Modulstart – Persönliche Zugänge zu Sozialpsychiatrie;
Florian Christensen
Was ist mit Sozialpsychiatrie gemeint ? Was haben die KlientInnen davon? Wie haben sich Unterschiede/Gemeinsamkeiten zwischen Sozialpsychiatrie und klinischer Psychiatrie entwickelt? Welche Angebote, Trends, Haltungen stehen für die Sozialpsychiatrie? Vorstand SGSP Schweizerische Gesellschaft für Sozialpsychiatrie


20. Juni 2019

Was sind „Krankheit“, „Gesundheit“ und „therapeutische Ziele“ aus Sozialpsychiatrischer Sicht? Wie ist der Umgang mit ethischen Konflikten, Diagnosen und Klassifizierungssystemen? Einführung in die Peer-Arbeit und Recovery-Haltung. Umgang mit Dysfunktionalität am Beispiel Borderline und Depression; Maya Locher mit Andrea Kunfermann (Erfahrungsexpertin PMS)


27. Juni 2019
Unterstützende Beziehung. Bindungsarten. Kommunikations-Skills für herausfordernde Situationen;
Florian Christensen
Trialog und Verständnis psychotischer Krisen; Franca Weibel, Peer-Mitarbeiterin Pro Mente Sana und Verein Trialog und Antistigma Schweiz


4. Juli 2019
Recovery-orientierte Begleitung von Menschen mit Demenz;
Ursa Niehaus, lic.phil. dipl. Pflegefachfrau HF, Bildungsleiterin.
Umgang mit Anststörungen; Jacqueline Zingarelli


Modul-Verantwortung:
Florian Christensen,
Lehrgangsleiter ZASP, Erwachsenenbildner MAS, Personzentrierter Berater und Ausbilder für Personzentrierte Beratung und Focusing, Focusing-Begleiter. Selbständig.
Maya Locher, Pflegefachfrau HF, Erwachsenenbildnerin(MAS A&PE), und Peer-Mitarbeiter, Sanatorium Kilchberg
Jacqueline Zingarelli, HF Psychiatriepflegefachfrau, MAS Management NPO, NDS Beratung in Veränderungsprozessen, Supervisorin/Coach/OE BSO

___________________
Kursort: Kirchgemeindehaus Neumünster in Zürich, Tramhaltestelle Feldeggstrasse
Kurzeiten: 9.00 – 17.00 Uhr
Kosten: CHF 900.–
Anmeldung und Info:zasp.info(at)sozialpsychiatrie.ch / www.zasp.ch
Anmeldeschluss: 6. Juni 2019 (per Mail)


Veranstaltungangaben

Institutionnamen
ZASP
Strasse
St. Georgenstr. 16
PLZ/ Ort
8400 / Winterthur