NDK Traumapädagogik


Kontaktmöglichkeiten

Event
NDK Traumapädagogik
Weiterbildung
Arbeitsfelder
Schule / Bildung , Obdach / Wohnintegration , Jugendarbeit , Gesundheitswesen
Methodik
Direkt interventionsbezogene Methoden
E-Mail
info@hfs-zizers.ch
Kanton(e)
Graubünden

Veranstaltungbeschrieb

In stationären Einrichtungen leben immer mehr Kinder und Jugendliche mit lebensgeschichtlichen Belastungen bis hin zu traumatischen Erfahrungen. Sie haben Beziehungs- und Überlebensmuster entwickelt, welche die pädagogischen Fachpersonen an ihre Grenzen führen können. Ziel der Traumapädagogik ist, dass alle, Kinder und Jugendliche wie Mitarbeitende und Leitungskräfte, in ihren Bedürfnissen ausreichend versorgt werden, damit sie die Institution als einen entwicklungsfördernden und sicheren Ort erleben. Der NDK Traumapädagogik vermittelt die dazu notwendigen Wissens-, Handlungs- und Haltungskompetenzen.

Der Kurs wird in Kooperation mit dem Zentrum für Liaison und Qualitätssicherung der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik der UPK Basel durchgeführt und ist nach den Richtlinien der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Traumapädagogik (BAG-TP) konzipiert.

Der NDK richtet sich an alle psychosozialen Fachkräfte.

 

8 Module à 3 Tage von Feb. 2015 – Dez. 2016

2 Supervisionstage

 

Zertifizierung durch BAG Traumapädagogik und

DeGPT/Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie


Veranstaltungangaben

Institutionnamen
Höhere Fachschule für Sozialpädagogik
Strasse
Kantonsstrasse 8
PLZ/ Ort
7205 / Zizers