Gesundheitliche Selbstfürsorge von Fachpersonen und Beratungsqualität in der erwerbsorientierten Eingliederung



Fachseminarbeschrieb

Eine gute biopsychosomatische Verfassung von Fachpersonen ist eine zentrale Grundlage für die Qualität deren professionellen Handelns in der erwerbsorientierten Eingliederung. Dies gilt insbesondere im Zusammenhang mit der Erbringung von guten Beratungsdienstleistungen. Allerdings weisen vorliegende Daten einen hohen Anteil von Burnout und anderen somatischen und psychischen Erkrankungen bei Fachpersonen aus den verschiedenen Bereichen des Sozial- und Gesundheitswesens aus. Diese Befunde und das Bewusstsein, dass spezifische Zielgruppen sehr hohe Anforderungen an professionelles Handeln von Fachpersonen in der erwerbsorientierten Eingliederung fordern, zeigen, dass der gesundheitlichen Selbstfürsorge von Fachpersonen vermehrt Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte.


Kontaktdaten

Institutionnamen
Hochschule für Soziale Arbeit FHNW
Strasse
Riggenbachstrasse 16
PLZ/ Ort
4600 / Olten

Kanton(e)
Solothurn