Inhalt - Mitgliederversammlung 2013

Protokoll der 11. ord. MV 2013



MV vom 14. Mai 2013, Hotel Ador, Bern
Die anwesenden Vereinsmitglieder, Vorstandsmitglieder und Mitarbeitenden der Geschäftsstelle werden durch das Vorstandsmitglied Dorothee Guggisberg begrüsst. Eine Liste der anwesenden und entschuldigten Personen befindet sich auf der Geschäftsstelle sozialinfo.ch. Es befinden sich 9 Personen mit Stimmrecht im Raum.
Die vom Vorstand vorgeschlagenen Traktanden werden genehmigt.


Protokoll der 10. Mitgliederversammlung vom 9. Mai 2012
Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung wird einstimmig genehmigt.

Geschäftsbericht 2012
Das vergangene Jahr war spannend, wurden doch intern einige organisatorische Umstrukturierungen getätigt. Gemeinsam mit der Geschäftsleiterin sind die drei Fachverantwortlichen für die Umsetzung der operativen Aufgaben zuständig.
Die Zugriffe auf das Webportal steigen, insbesondere das Stellenportal hat sich als bekannte und beliebte Dienstleistung etabliert. Erwähnenswert sind die Zugriffe auf das Portal mit mobilen Geräten: bereits heute erfolgen 1/3 aller Zugriffe über mobile Geräte.
Die Fachinformationen sind neben dem Stellenportal das Herzstück unserer Arbeit. Während 3 Jahren wurde massgeblich durch Martin Heiniger ein Schlagwortkatalog für die Soziale Arbeit erarbeitet mit 700 Schlagworten und 500 Synonymen. Dieser wird in Kürze für Mitglieder und Kunden zugänglich sein.
Die Monatsthemen beinhalten viel inhaltliche Arbeit. Dabei handelt es sich um relevante Themen der Sozialen Arbeit, welche gezielt für die Fachgruppe aufbereitet werden.
Der Geschäftsbericht wird von den Anwesenden einstimmig genehmigt.

Jahresrechnung 2012
Das Ergebnis der Jahresrechnung 2012 weist gegenüber dem Budget einen Mehrertrag von fast Fr. 200'000.—aus. Budgetiert war ein Verlust von Fr. 60'000.--; demgegenüber steht nun ein Gewinn von Fr. 120'000.— Der Mehrertrag kommt seitens des Stellenportals.
Es gibt dazu keine Fragen und die Jahresrechnung wird einstimmig genehmigt.

Revisionsbericht 2012
Es handelt sich um eine eingeschränkte Revision der Firma Röthlisberger AG. Dabei sind keine Unstimmigkeiten in der Buchführung festgestellt worden. Seitens der Anwesenden wird der Revisionsbericht einstimmig genehmigt.

Wahlen
Seitens des Vorstandes sind keine Wahlen nötig.

Wahl Revisionsstelle
Es wird vorgeschlagen, die Firma Röthlisberger AG für ein weiteres Jahr wiederzuwählen. Eine Wahlannahmeerklärung der Revisionsstelle liegt vor. Sie wird einstimmig wiedergewählt.

Mitgliederbeiträge 2014
Der Vorstand schlägt der Mitgliederversammlung vor, die Mitgliederbeiträge per 2014 nicht zu erhöhen. Der Antrag wird von 8 Personen genehmigt mit 1 Enthaltung.

Dank
Die engagierte Arbeit der Geschäftsführerin und der Mitarbeitenden der Geschäftsstelle wird an dieser Stelle seitens des Vorstandes verdankt.
Schluss des statutarischen Teils: 17.25 Uhr

10 Jahre Jubiläum des Vereins
Der Präsident des Vereins würdigt das Engagement der beiden Vordenker Ernst Bichsel und Ruth Brack, welche massgeblich zur Idee eines Internetportals für die Soziale Arbeit beigetragen haben.
Interessant ist ein Rückblick auf die letzten 10 Jahre in der Sozialen Arbeit: es gab vor 10 Jahren eine Gruppe von Leuten, welche sich vehement gehen die Arbeit mittels Computern wehrte! Die Entwicklung war aber nicht aufzuhalten und so beschäftigen sich Professionelle wie Soziale Institutionen mit dem World Wide Web und gaben sich und der Institution über einen Internetauftritt ein Gesicht.
Auch der Verein sozialinfo.ch hat sich in diesen Jahren von 40 Stellenprozenten und einem Büro in Untermiete auf 650 Stellenprozente und eigene Büroräumlichkeiten vergrössert. Gleichzeitig wurde das Informationsangebot der Internetplattform professionalisiert und durch eigens produzierte und auf die Soziale Arbeit ausgerichtete Datenbanken erweitert.
Die Geschäftsleiterin, Barbara Beringer, hat diese Entwicklung massgeblich geprägt und mit Geschick und Beharrlichkeit die Ziele des Vereins umgesetzt. Sie wird anlässlich dieses Jubiläums speziell gewürdigt.

Begrüssung der Geschäftsleiterin
Die Geschäftsleiterin begrüsst die per 2012 neu eingetretenen MitarbeiterInnen Katrin Stricker und Thomas Schallert und dankt ihnen für das Engagement bis dato. Neu wurden im laufenden Jahr Ruth Spielmann und Regine Strub befristet angestellt.

Soziale Arbeit und Social Media
Die 3 Autoren des Buches (Barbara Beringer, Martin Heiniger und Patrick Blaser) fassen kurz die wichtigsten Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit dem Thema zusammen:
Währenddem Wirtschaft und Politik die Social Media Kanäle bereits seit einigen Jahren nutzen (gemäss Bernet-Studie verfügen 9 von 10 Unternehmen über eine Social Media Präsenz), stellen wir fest, dass nur knapp 20% der Sozialen Institutionen (Auswahl: Branchenbuch sozialinfo.ch) über eine Social Media Präsenz verfügen und die wenigsten eine Strategie haben. Die Gründe sind vielschichtig.
Innerhalb der Sozialen Arbeit gibt es verschiedene Zielgruppen, die eine Social Media Präsenz rechtfertigen würde. Dies können die Betroffenen selber sein, Jugendliche, ältere Menschen aber auch die Soziale Arbeit für den Wissenstransfer in den eigenen Reihen.
Die Autoren halten fest, dass ein bewusster Entscheid für oder gegen Social Media wichtig ist. Um diesen bewussten Entscheid fällen zu können braucht es strategische Überlegungen.
So oder so empfiehlt sich die Erstellung von Social Media Guidelines für die Mitarbeitenden und bei Einsatz der Social Media Kanäle einer Social Media Policy für die Organisation.

Der Präsident verdankt die interessanten Hinweise der Geschäftsstelle und lädt die anwesenden Personen zu einem Apero im Foyer.

Schluss der Veranstaltung: 18.30 Uhr