Inhalt - Detailansicht

Der neue Betreuungsunterhalt für Kinder seit 1.1.2017

Inhalt der Veranstaltung

Das neue Unterhaltsrecht hat die Ungleichbehandlung von Kindern verheirateter

bzw. getrennter/geschiedener Eltern beseitigt. Es wurde ein neuer „Betreuungsunterhalt“ eingeführt. Wem steht dieser zu? Wie ist dieser zu berechnen? Was hat das für Auswirkungen auf die Bemessung der Unterhaltsverträge und die Sozialhilfe? Unter dem neuen Recht erhöht sich der Kinderunterhalt um den Betreuungsunterhalt. Die Ansprüche auf Kinderunterhalt haben sich dadurch (teilweise massiv) erhöht. Wie ist damit in der Praxis umzugehen? Nebst der KESB oder der Berufsbeistandschaft muss auch jedes Sozialamt im Stande sein, eine korrekte Unterhaltsbemessung vorzunehmen, um festzustellen, ob früher festgelegte Alimente zu erhöhen sind und damit die Sozialhilfeleistungen herabgesetzt oder aufgehoben werden können.

Datum Beginn & Ort

09.05.2018, Casa Solaris, Herisauerstrasse 40, 9200 Gossau, St. Gallen

Weitere Informationen & Anmeldung

Zielgruppe:

Mitarbeitende von Sozialämtern, Sozialdiensten und Berufsbeistandschaften, Vorsitzende und Mitglieder von Sozialhilfebehörden; KESB-Mitglieder und Mitarbeitende von KESB ohne Kenntnisse in der Unterhaltsbemessung

Datum:

09.05.2018 (8.30 bis 17.00 Uhr)

Kosten:

Fr. 430.-- inkl. Kursunterlagen und Verpflegung am Kurstag

Anmelden unter RGB Consulting:

katrin.frischknecht@rgb-sg.ch

Link zum Angebot

Anbieter

Berufs- und Laufbahnberatung

berufsberatung.ch - Das Portal für Berufswahl, Studium und Laufbahnfragen

BERUFSBILDUNGPLUS.CH ist eine Initiative von Bund, Kantonen und Organisationen der Arbeitswelt.

Adressverzeichnis der Berufsbildungsämter, der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatungen und der RAV nach Kantonen