Inhalt - 05/08 Transformation des Sozialen

SozialAktuell Nr. 05/2008

Transformation des Sozialen (direkte Links von S. 21 im Heft)

 

Forschungsstätten für die Soziale Arbeit

Berner Fachhochschule Soziale Arbeit

Büro Bass

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Hochschule Luzern

NFP 45 im Sozialbereich

NFP 51, Soziale Arbeit/Sozialpolitik

NFP 52, Kindheit, Jugend und Generationenbeziehungen im gesellschaftlichen Wandel

Plattform für Soziale Arbeit und soziologische Systemtheorie

SFM Migration

Sozialarchiv Zürich

Universität Freiburg, Lehrstuhl für Sozialarbeit und Sozialpolitik

Universität Zürich, Sozialpädagogische Forschungsstelle

Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Fachverbände

Fachverband Sozial- und Sonderpädagogik

Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft

Schweizerische Gesellschaft für Soziale Arbeit

Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe SKOS

Schweizerische Vereinigung für Sozialpolitik SVSP

Städteinitiative Sozialpolitik

Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Literaturhinweise

May, Michael:
Aktuelle Theoriediskurse Sozialer Arbeit
VS Verlag, 2008; ISBN: 978-3-531-15647-7
Mit diesem Lehrbuch können Exkursionen in die aktuelle "Theorielandschaft" der Sozialen Arbeit unternommen werden. Die Darstellung folgt dem prozessualen und diskursiven Charakter der Theorieproduktion, d.h. nacheinander werden verschiedene Ansätze dieser Theorieentstehungen skizziert. Auf anschauliche Weise wird sorgfältig herausgearbeitet, wie solche Theoriebildungen innerhalb eines großen allgemeinen Theoriegebäudes von jeweils verschiedenen "Denkstandorten" aus erfolgen.

Staub-Bernasconi, Silvia:
Soziale Arbeit als Handlungswissenschaft. Systemtheoretische Grundlagen und professionelle Praxis - Ein Lehrbuch
Haupt Verlag. Bern 2007. ISBN 978-3-8252-2786-9
Soziale Arbeit als Handlungswissenschaft befasst sich auf der Grundlage systemischer Theorie mit sozialen Problemen, die sich aufgrund der Abhängigkeit der Menschen von sozialen Systemen ergeben.

Kleve, Heiko:
Ambivalenz, System und Erfolg. Provokationen postmoderner Sozialarbeit
Carl-Auer Verlag, 2007; ISBN 978-3-89670-558-7
Der gesellschaftliche Wandel und der Umbau des Sozialstaates stellen die sozialarbeiterische Theorie und Praxis vor neue Herausforderungen: Sie müssen die klassischen Wege verlassen, ohne zu wissen, wo die neuen verlaufen und wohin sie führen. Wie ist unter komplexen postmodernen Kontextbedingungen erfolgreiche Soziale Arbeit möglich?

Rahel Strohmeier, Carlo Knöpfel:
Was heißt soziale Integration?
Working poor, Jugendarbeitslosigkeit, immer mehr Einpersonenhaushalte und Alleinerziehende: Die Zeichen eines tiefgreifenden Wandels auf dem Arbeitsmarkt und in den sozialen Beziehungen sind unübersehbar. Den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern ist zu einer zentralen Aufgabe der Sozialhilfe geworden.

Maeder, Christoph; Nadai, Eva:
NFP 45-Projekt: Interventionsprozesse in der öffentlichen Sozialhilfe
Die Wirkungen der Sozialhilfe im Spannungsfeld von Klienten, Organisationen und Sozialer Arbeit

Raymond Caduff:
Schweizer Sozialhilfe auf dem Prüfstand
Leistet die Sozialhilfe in der Schweiz menschenwürdige und sachgerechte Hilfe? Wie steht es mit ihrer inhaltlichen und organisatorischen Ausgestaltung? Diese und andere Fragen stehen im Zentrum dieser sozialethischen Analyse der schweizerischen Sozialhilfe.

Berger, Andreas; Bigler, Jarno:
Attraktivität der Sozialarbeit in der öffentlichen Sozialhilfe
Edition Soziothek, 2007; Bestell-Nr. 978-3-03796-156-8
Wie zufrieden sind Sozialarbeiter mit der Attraktivität ihrer Arbeitstätigkeit? Im Zentrum dieser Arbeit steht die Zufriedenheit mit der Attraktivität der Arbeitstätigkeit von Sozialarbeitern in der öffentlichen Sozialhilfe.

Baumann, Sarah; Schüpbach-Keller, Daniela:
Sozialpolitisches Engagement - Gestern und heute
Edition Soziothek, 2007; Bestell-Nr. 978-3-03796-158-2
Die Arbeit geht davon aus, dass sozialpolitisches Engagement ein wichtiger Bestandteil sozialarbeiterischer Tätigkeit ist, da Sozialarbeit in hohem Masse, sowohl direkt als auch indirekt, von politischen Entscheidungen als auch Ressourcenzuweisungen abhängig ist.

Barbara Diethelm, Stefan Krähenmann:
Berufsverbleib und Zufriedenheit von SozialarbeiterInnen
2004 / 79 Seiten / ISBN 978-3-03796-072-8

Eberhart Sandra:
Inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit in der Sozialen Arbeit
2007 / 67 Seiten / ISBN 978-3-03796-172-8

Hufschmid Verena u. Baumgartner Edgar (Hrsg.):
Betriebliche Sozialarbeit im Wandel
Analysen und Perspektiven

Soziale Arbeit im Wandel ihres Selbstverständnisses.
Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Sozialarbeit e.V. Band 2
Beruf und Identität - von Wolf R Wendt
ISBN-10: 3-7841-0775-3, Lambertus-Verlag

Heiner, Maja:
Soziale Arbeit als Beruf. Fälle - Felder - Fähigkeiten.
E. Reinhardt (München) 2007. ISBN 978-3-497-01897-0.
In der Sozialen Arbeit beschäftigt man sich mit Kindern, Erwachsenen oder alten Menschen, regelt Konflikte oder vermittelt Dienstleistungen. Man kann sich als Seelsorger oder Manager, als Trainerin, Sozialtherapeutin oder als Anwältin der Benachteiligten verstehen. Was aber macht diesen Beruf wirklich aus?

Galuske, Michael:
Methoden der Sozialen Arbeit. Eine Einführung.
Grundlagentexte Sozialpädagogik / Sozialarbeit 7., in deutscher Sprache.
Juventa 2007. ISBN 3-7799-1441-7

Bielefelder Arbeitsgruppe 8
Soziale Arbeit in Gesellschaft.
Juventa Verlag, 2008; ISBN: 978-3-531-15655-2

 

28.November 2008 / Geschäftsstelle sozialinfo.ch