Inhalt - Per Enteignung ins Glück

  • April 11, 2019

Per Enteignung ins Glück

Zehntausende haben am Wochenende gegen explodierende Mieten und die Verdrängung ärmerer Menschen aus den Grossstädten protestiert – vor allem in Deutschland, wo die Wohnungssituation vielerorts prekär ist, aber auch in europäischen Metropolen wie Barcelona, Lissabon oder Amsterdam. Das Recht auf bezahlbaren Wohnraum, das Recht auf Stadt also, ist ein Anliegen, das immer mehr Leute umtreibt. Womöglich kündigt sich hier gar eine kontinentale Bewegung an. 

Die Enteignungsdebatte ist längst überfällig (European)

Wohnen ist Menschenrecht (European)

Es gibt kein Grundrecht auf Wohnen in Bestlage (NZZ)