Inhalt - Die Sozialhilfe deckt das Existenzminimum nicht mehr

  • Januar 09, 2019

Die Sozialhilfe deckt das Existenzminimum nicht mehr

In mehreren Kantonen fordern politische Vorstösse die Kürzung der Sozialhilfe. Eine heute publizierte Studie zeigt nun auf, dass bereits der aktuelle Grundbedarf zu tief ist, um die Existenz zu sichern. Die Caritas schlägt Alarm: Die Kantone müssen von weiteren willkürlichen Sparrunden auf Kosten der Armutsbetroffenen absehen. Die Caritas fordert die Sozialdirektorenkonferenz (SODK) dazu auf, die Sozialhilfe zu erhöhen und vermehrt in die Begleitung und Bildung von Sozialhilfebeziehenden zu investieren.

Zum Thema:

- AvenirSocial fordert: Sozialhilfe umgehend erhöhen! (AvenirSocial)

- Sozialhilfe unter Druck - Wie viel darf man haben? (SRF)

- Sozialhilfe soll integrieren, nicht ausgrenzen (Der Bund)

- Kantone sollen nicht mehr wetteifern (Tagesanzeiger)

- 5 Franken pro Tag und Person für Lebensmittel: Kantone wollen Sozialhilfe senken (watson)

- Nur noch einen Fünfliber pro Tag fürs Essen? (Der Bund)

- «ÖV kann man sich leisten, beim Essen muss man schauen» (Der Bund)

- Wenn Kinder am meisten leiden (SRF)

- Mit Studien und Schlagworten wird um die Sozialhilfe gestritten (NZZ)

- «Sozialhilfe darf nicht bedingungslos sein» (Der Bund)

Sieben Antworten zur Sozialhilfe (NZZ)

Volle Härte! (Republik)