Inhalt - Berufliche Vorsorge: Der Mindestzinssatz bleibt bei 1%

  • November 08, 2018

Berufliche Vorsorge: Der Mindestzinssatz bleibt bei 1%

An seiner Sitzung vom 7. November 2018 hat der Bundesrat entschieden, den Mindestzinssatz in der obligatorischen Beruflichen Vorsorge bei 1% zu belassen. Mit dem Mindestzinssatz wird bestimmt, zu wieviel Prozent das Vorsorgeguthaben der Versicherten im BVG-Obligatorium mindestens verzinst werden muss.

Probleme der zweiten Säule bleiben – es braucht Rentenverbesserungen (SGB)

Die Verpolitisierung der BVG erreicht einen Höhepunkt (Schweizerischer Arbeitgeberverband)

ASIP und Arbeitgeber kritisieren Bundesratsentscheid für den BVG-Mindestzinssatz (Vorsorgeexperten)