Inhalt - PINK CROSS bedauert den Ausgang der Parteienvernehmlassung zur Erweiterung der Antirassismusstrafnorm

  • Oktober 13, 2017

PINK CROSS bedauert den Ausgang der Parteienvernehmlassung zur Erweiterung der Antirassismusstrafnorm

PINK CROSS, der Schweizer Dachverband der Schwulen, hat die Stellungnahmen der Parteien zur parlamentarischen Initiative „Kampf gegen die Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung“, eingereicht von Nationalrat Mathias Reynard, zur Kenntnis genommen. Der Verband zeigt sich enttäuscht über den Ausgang der Vernehmlassung, da aufgrund der klaren Ablehnung von FDP und SVP die Erweiterung des Diskriminierungsschutzes im Parlament gefährdet ist.