Inhalt - "Willkommen in der Schweiz!"

  • August 07, 2017

"Willkommen in der Schweiz!"

Eine kleine Gemeinde im Kanton Aargau entschied im Herbst 2015, lieber eine Strafgebühr von knapp 300'000 Franken zu bezahlen als Asylsuchende aufzunehmen. Die Nachricht verbreitete sich in ganz Europa. Die Schweizer Regisseurin Sabine Gisiger entschied daraufhin, die Vorgänge in dieser Gemeinde genau zu verfolgen. Entstanden ist der Film "Willkommen in der Schweiz!", der jetzt am Festival Locarno gezeigt wurde. Erzählt wird die Geschichte von einer gespaltenen Gemeinde, die symbolisch für die Situation im ganzen Land steht.